Workshops, Team-Coaching und Peer-Mentoring für Promovendinnen und PostDocs

Sehen Sie hier im Video: Team-Coaching und Workshops unter der Leitung von Alexandra Busch als zentraler Bestandteil im Mentoring-Programm der Leibniz Universität Hannover.

Team-Coaching und Peer-Mentoring für Promovendinnen und PostDocs

Die Teilnahme an einem Team-Coaching ermöglicht es, persönliche Ziele zu definieren, zu operationalisieren und Antworten auf relevante Karriere-Fragen zu bekommen. Gleichzeitig stehen die Regeln und Anforderungen des Wissenschaftssystems und die Junior Scientists, die in diesem System arbeiten und sich entwickeln möchten, im Zentrum der Aufmerksamkeit.

Grundlagen erfolgreichen Team-Coachings

Offenheit, Vertrauen, Respekt und die Bereitschaft zu konstruktiver Kritik sind die Grundlage erfolgreicher Arbeit im Peer-Team.

Team-Coaching: So geht’s

In den interdisziplinär besetzten Coaching-Teams stärkt und motiviert Sie der regelmäßige und geregelte Austausch bei den monatlich stattfindenden Gruppentreffen. Sie lernen immer „by doing“ und können zur Lösung konkreter Probleme auf das Wissen und die Erfahrungen Ihrer Peers zugreifen.

Ich stehe Ihnen während der gesamten Laufzeit als langjährig erfahrene Senior-Beraterin mit umfassender Coaching- und Feldkompetenz zur Seite. Ich leite die drei themenorientierten Praxistage (Start-, Mittel- und Abschlussseminar) zur Vermittlung und Erprobung all der Fähigkeiten, die an Hochschulen karriereentscheidend sind.

Außerdem begleite ich Sie bei der gemeinsamen Arbeit im Gruppenprozess und bin als professionelle Unterstützerin in persönlichen Krisensituationen für Sie da.

TeilnehmerInnen-Feedback

„Weil es einfach Spaß macht“: TeilnehmerInnen-Feedback zu Promovendinnen- und PostDoc-Kompetenzteams©

„Für mich ist das Team Mentoring mehr als das Zusammenspiel von Coaching, Kompetenzteams und Mentoring. Es ist ein Projekt zum Erfahrungsaustausch und ein Netzwerk, das sich auch nach den sechs Monaten noch stetig vergrößert. Die Grundlage für das Zusammenwirken im Kompetenzteam und die Tandempartnerschaft bildeten die Seminare, in denen neben Workshops und Gesprächen zu für uns relevanten Themen auch immer Raum für unsere persönlichen Themenwünsche war. Das in den Seminaren Erlernte erleichterte uns die Arbeit im Kompetenzteam, während der wir aktuelle Themen aus unserem Studium besprechen konnten. Dabei flossen die Erfahrungen von sechs Studentinnen aus verschiedenen Fachbereichen, die alle an unterschiedlichen Stellen ihres Studiums standen, ein, was für jede von uns eine große Bereicherung war. Die Gespräche mit den Mentorinnen und Mentoren zeigten neue und zum Teil ungeahnte Perspektiven auf und boten darüber hinaus die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen und Fragen zu klären. Das Team Mentoring bestätigte mich in meiner Entscheidung für die Wissenschaft. Was zunächst als Tendenz begann, wurde im Laufe des Projekts immer konkreter und am Ende hatte ich eine ziemlich genaue Vorstellung dessen, was ich mir nach meinem Studium wünsche. (Inzwischen wurde diese Vorstellung zur Realität.) Dadurch konnte ich dem Ende des Studiums deutlich entspannter entgegen blicken.“
– Jil Klünder, Leibniz Universität Hannover –

Weitere Stimmen:

Promovendinnen- und PostDoc-Kompetenzteams©-Teilnehmer-Feedback 2012, 2013, 2014 und 2015

„Es gibt oft Aha-Effekte durch ähnliche erlebte Situationen.“

„Die sehr kompetente und unaufdringliche Leitung von Frau Busch empfinden wir durchgängig als angenehm und hilfreich.“

„Viele Anregungen zur Selbstreflexion und zum Weiterüberlegen.“

„..gute Mischung aus informell und systematisch“

„..erlaubt fokussierte Bearbeitung von Anliegen/ Problemen “

„..gutes Werkzeug; eine Mischung aus Seminar und Anwendungen; Erarbeitung und Auswertungen über längeren Zeitraum“

„Die strukturierte, leicht verstehbare Vorgehensweise führt zu einem merkbaren Erkenntnisgewinn.“

„..großer Erfahrungsschatz – erweiterter Horizont“

„..effektiver als Probleme alleine oder in privatem Rahmen zu lösen“

„..gute Balance zwischen Gemeinsamkeiten und Unterschiedlichkeiten in der Gruppe – neue Perspektiven“

Referenzen und Referenzgeber

Zur Zeit leite ich Peer-Teams© für Promovendinnen und Habilitandinnen und Frauen aus MINT-Fächern an der Universität Hannover sowie an zahlreichen Graduiertenkollegs.

Referenzgeber und Referenzgeberinnen:

Jana Pannicke, Referentin für Gender im Hochschulbüro für ChancenVielfalt der Leibniz Universität Hannover.

Marius Heidrich, Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Universität Erfurt.

Karolina Siegert und Alice Junge, Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen IfS der Leibniz Universität Hannover.

Dr. Raphaela Knipp, Wissenschaftliche Koordinatorin des DFG-Graduiertenkollegs „Das Dokumentarische. Exzess und Entzug“ an der Ruhr-Universität Bochum.

Helga Gotzmann, Zentrale Gleichstellungsbeauftragte der Universität Hannover.