Frauen Führung Macht Wissenschaft

Workshops für Professorinnen zum Thema „Führung“

An vielen deutschen Universitäten biete ich im Rahmen der akademischen Personalentwicklung unterschiedliche Workshops rund um das Thema „Führung“ an, z.B. „Aktiv in Führung“ an der Universität Bielefeld.

In meiner Rolle als systemische Beraterin und Coach sehe und verstehe ich mich seit 21 Jahren als aktive, wertschätzende Bündnispartnerin für alle Frauen, die auf ihrem individuellen Karriereweg in der Hochschule tatkräftig wirksam werden wollen.

Hochschulübergreifende Fortbildungsreihe für Professorinnen der Leibniz Universität Hannover und anderer Hochschulen

Seit 2010 führe ich für das Hochschulbüro für ChancenVielfalt der Leibniz Universität Hannover Fortbildungsreihen für Professorinnen zum Thema „Führung in der Wissenschaft“ durch.

Erfahrungsberichte von Teilnehmerinnen finden Sie hier:

Erfahrungsbericht 1
Erfahrungsbericht 2

Erfahrungsbericht 3:
„Mir hat das Programm sehr gut gefallen – sowohl die Workshoptage für alle Teilnehmerinnen als auch die kollegiale Beratung im kleinen Kreis und die Coaching direkt bei Frau Busch. Das „Gesamtpaket“ bietet viele Informationen, ist aber dennoch auch sehr individuell und jede einzelne hat die Möglichkeit, spezielle Thematiken anzusprechen und durchzusprechen. Es ist gut, dass es die Möglichkeit des Coachings in einer reinen Frauengruppe gibt, da sich im Laufe der Zeit auch viele ähnliche Erfahrungen und Wahrnehmungen herauskristallisiert haben.“

Systemisches Coaching für Professorinnen, PostDocs und weibliche Führungskräfte
in Hochschulverwaltung und Hochschulmanagement

Neben individuellen Führungsthemen und -fragen können Sie im Coaching u.a. lernen,

  • die analytische Doppelperspektive „System“ und „Individuum“und
  • die “Zweisprachigkeit” erfolgreicher Führungskommunikation im Hochschulkontext zu beherrschen,
  • strukturelle und individuelle Genderthemen zu identifizieren, zu analysieren und sowohl auf der Ebene strategischer Positionierung als auch im operativen Führungshandeln einen angemessenen Umgang mit den Herausforderungen zu finden,
  • gelassen mit Stereotypen, Vorurteilen und Gender“Etiketten“ von Mitarbeitern, Kollegen und Vorgesetzten umzugehen und
  • eine situativ angemessene Mischung von Kooperationsbereitschaft und Autorität an den Tag zu legen.

Hochschulübergreifende Fortbildungsreihe „Macht im Hochschulkontext“ für Professorinnen, Dekaninnen, Vizepräsidentinnen

Seit 2015 biete ich an mehreren deutschen und österreichischen Universitäten Workshops und Workshop-Reihen zum Thema „Macht im Hochschulkontext“ an. Zentrale Fragen sind:

  • Wie können Menschen mit einem hohen Maß an Gestaltungsmacht in der Organisation Hochschule und im Wissenschaftssystem eine individuell und institutionell langfristig tragfähige Balance im Umgang mit Macht herstellen und bewahren?
  • Wie können sie dabei einen eigenen, unverwechselbaren Stil entwickeln, mit Freude gestalten, die Organisation prägen und lebendiges Vorbild für andere Frauen und Männer in der Hochschule sein bzw. werden?

Weitere Informationen finden Sie hier

Neuberufenen-Coaching

Viele Hochschulen bieten Ihren Professorinnen inzwischen Neuberufenen-Coachings an.
In zahlreichen Hochschul-PE-Programmen bin ich als Coach gelistet, u.a. in Bielefeld, Dortmund, Hannover, Hildesheim und Paderborn.

„Think leadership & act“ für (Junior-)Professorinnen

Mit Christiane Rasper und Christina Krohn leite ich seit 2008 das von uns konzipierte Kompetenzerweiterungsprogramm „Think leadership & act“ für weibliche Führungs- und Nachwuchsführungskräfte aus Wissenschaft und Hochschulmanagement. Das Programm haben mittlerweile mehr als 100 Teilnehmerinnen u.a. aus den Universitäten Bielefeld, Hannover, Oldenburg und Paderborn erfolgreich absolviert.

Meine Auftraggeber seit 1995

Ich coache und trainiere weibliche  (Nachwuchs-)Führungskräfte aus der Hochschulverwaltung, dem Hochschulmanagement und der Wissenschaft.

Referenzgeberinnen  aus allen Bereichen nenne ich Ihnen gern auf Anfrage. Auch die Auftraggeber und Auftraggeberinnen aus der akademischen Personalentwicklung und den Gleichstellungsbüros erteilen gern Referenzen.